• Seite 1 von 1
  • 11 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 11
  • Ziege


  • Blauer Künstler

    Ein Blauschimmelkäse aus Ziegenrohmilch. Die ersten Käse der neuen Saison sind fertig und locken mit einem frischen, milden Teig. Während der Reifezeit bleibt der Käse cremig, entwickelt dabei ein feines Blauschimmelaroma, würzig, aber nicht scharf.

  • Chalet

    Chalet

    Vom Hof Scellebelle bei Cloppenburg in Niedersachsen kommt dieser 4 bis 6 Monate alter Ziegenkäse aus Rohmilch mit Naturrinde. Der Käserin Sabine Jürß gelingt dabei ein besonderes Schätzchen: der Teig ist cremig und im Geschmack fruchtig-nussig auf der Zunge, trotz des geringen Fett- und

  • Chevrette

    Chevrette

    Die Chevrette ist ein junger Ziegenweichkäse mit strahlend weißem, fast frischkäseartigem Teig. Der Geschmack ist frisch, mild, fein säuerlich und wird mit zunehmender Reife kräftiger. Gekäst nach französischen Vorbildern aus dem Poitou auf dem Ziegenhof Hommerdingen, ist die Chevrette »ein

  • Crottin, 2 Stück

    Crottin, 2 Stück

    Der Crottin ist ein kleiner kräftiger Ziegenkäse. Er stammt aus dem Poitou (Westfrankreich), einer der Wiegen des französischen Ziegenkäses. Ganz junge Käse dieser Art haben einen weißen, frischkäseartigen Teig, der mit der Reifung abtrocknet. Gemessen am großen Reifespektrum von Crottins sind

  • Machedoux

    Der Machedoux ? froMAge de CHEvre DOUX, zarter Ziegenkäse. Damit ist der Rohmilchcamembert aus der Hofkäserei von Hanneke Kuppens treffend beschrieben. Ein Käse, der schlicht immer wieder begeistert mit seinem zarten Ziegenaroma und der cremigen Konsistenz.

  • Meck Prom

    Der kleine 600g-Ziegenhartkäse vom Schaalsee hat eine rot-gewaschene, trockene Rinde. Das kräftig, herbe Aroma passt zum leicht bröckeligem Teig. Zum pur essen, zusammen mit Rucola und Feldsalat, oder gerieben über frische Pasta.

  • RosMarie

    Rosmarin in genau der richtigen Menge hat Ute Rohrbeck von Kunst & Käse auf einer Seite des Käses verarbeitet, so dass der Teig fast ganz frei von Rosmarin ist, aber das Aroma wundervoll durchdringen kann. Passt zu jeglicher Brotsorte genauso wunderbar wie zu Tomatensalat oder Antipasti.

  • Roter Rögnitzer

    Ein Ziegenkäse aus dem Biosphärenreservat Schaalsee in Mecklenburg. Der Rote Rögnitzer kommt ein bisschen wie ein Münster daher, wenn auch fester im Teig: würzig bis kräftig im Duft, mit rotgeschmierter Rinde, die zum Mitessen gemacht ist.

  • Rögnitzer Kräuterhügel

    Rögnitzer Kräuterhügel

    Wer lieber etwas feinere und mildere Ziegenkäse bevorzugt, wird hier vielleicht fündig werden. Der Kräuterhügel stammt aus der Ziegenkäserei Kunst und Käse von Ute Rohrbeck. Ein frischer und zarter Käse, in Blüten und Kräutern gewälzt, mit einer Rinde aus Edelschimmel.

  • Selles-sur-Cher AOP

    Dieser kleine Ziegentaler braucht ca. 1,3 l Milch für seine Herstellung. Nach 3 Wochen Reifezeit wiegt der Selles-sur-Cher dann ca. 150 g. Sein Teig ist überraschend fest und schmilzt doch auf der Zunge dahin. Der Geschmack ist salzig, frisch säuerlich mit zartem Ziegenaroma. Die

  • Ziegencamembert

    Ziegencamembert

    Der Rohmilchcamembert von Kunst & Käse ist kräftiger im Geschmack als der Machedoux, fester im Teig, mit einem Milch-Champignon-Duft wie beim Camembert fermier. Der junge Käse hat einen festen Kern, der sich in der weiteren Reifung langsam auflöst

* Bei Artikeln mit Grundpreis wird das tatsächliche Gewicht berechnet. Größe und Preis sind hier ca.-Angaben.